MOVEit™ File Transfer

MOVEit File Transfer (DMZ)

Kontakt Vertrieb Testversion Technische Daten

MOVEit File Transfer: Ein Server für die verwaltete Dateiübertragung

Was wäre, wenn der Dateiübertragungsprozess nicht länger ein Ratespiel wäre? Was, wenn Sie vollständige Transparenz und Kontrolle hinsichtlich der Speicherung, der Übertragung und des Empfangs von Dateien hätten? MOVEitFile Transfer macht es möglich. Der MOVEit File Transfer-Server wird in Tausenden IT-Abteilungen in einigen der Branchen mit den höchsten Datensicherheitsanforderungen eingesetzt und ermöglicht die Verwaltung der Übertragung von vertraulichen Informationen zwischen Partnern, Kunden, Mitarbeitern und Systemen.

MOVEit File Transfer ist Teil des verwalteten Dateiübertragungssystems MOVEit und ermöglicht Folgendes:

  • Zuverlässige Übertragung von Dateien rund um die Uhr
  • Verbindung mit allen Systemen, Servern oder Clients mit einer Vielzahl von Protokollen
  • Schutz von Dateien während der Übertragung und nach dem Speichern
  • Transparenz und Kontrolle hinsichtlich Dateiübertragungsaktivitäten
  • Sichere Erfüllung von SLA- und Compliance-Anforderungen
  • Unterstützung mehrerer Sprachen für Endbenutzer: Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch
  • Nutzung am Standort oder in der Cloud


MOVEit File Transfer bietet Unternehmen jeder Größe folgende Vorteile:

  • Mehr Transparenz und Kontrolle: Verfolgen Sie die Verschiebung und den Status jeder Datei mit MOVEit File Transfer – zu jedem Zeitpunkt – über einen zentralen Server. Erhalten Sie mehr Transparenz und Kontrolle über Dateiaktivitäten innerhalb weniger Minuten nach der Einführung und wissen Sie immer genau über den Speicherort von Dateien Bescheid.
  • Nutzung der vorhandenen Sicherheitsinfrastruktur: Sorgen Sie für Entlastung hinsichtlich sicherheitsbezogener Aufgaben und eine zentrale Verwaltung der Benutzerauthentifizierung durch Integration in die vorhandene Sicherheitsinfrastruktur. MOVEit File Transfer (DMZ) ermöglicht eine standardbasierte ICAP-Integration in DLP- und Virenschutzsysteme, eine SAML 2.0-Integration in IdP-Systeme und eine native Integration in AD-/LDAP-Services.

  • Fortsetzung von Dateiübertragungsvorgängen auch bei Ausfällen: In vielen Unternehmen werden geschäftskritische Lösungen benötigt, die rund um die Uhr verfügbar sein müssen. MOVEit File Transfer (DMZ) ist durch eine flexible Architektur gekennzeichnet, die Skalierbarkeit, hohe Verfügbarkeit sowie eine vollständige Notfallwiederherstellung bietet.
  • Verbesserung der Benutzerakzeptanz durch einfachen, vertrauten Client-Zugriff: Bei MOVEit File Transfer (DMZ) genügt eine einmalige Anmeldung für alle Clients. Dabei wird eine Vielzahl von Clients unterstützt. Dazu gehören: Mobilgeräte, Webbrowser und Outlook-Client. Benutzer profitieren mit ihrem Handy-, Tablet- oder Desktop-Browser von einer intuitiven Bedienung und müssen sich bei einem Gerätewechsel nicht umstellen.
  • Schutz von Dateien – zu jeder Zeit: Sichern Sie vertrauliche Daten während der Übertragung und nach dem Speichern durch bewährte Verschlüsselung (FIPS 140-2-validierte AES-Verschlüsselung), Empfängerauthentifizierung und Zustellungsbestätigung. MOVEit File Transfer (DMZ) ermöglicht Ihnen außerdem die Durchsetzung von Benutzer-, System- und Dateisicherheitsrichtlinien. Steuern Sie die Verschiebung vertraulicher Dateien über die Integration in DLP-Systeme.
  • Einhaltung von SLA- und Compliance-Anforderungen: Mit Berichten zu Daten in seiner sicheren, vor Manipulation geschützten Datenbank erleichtert MOVEit File Transfer (DMZ) die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften wie HIPAA, PCI und Sarbanes-Oxley.

Feedback unserer Kunden

Wir bitten alle unsere Mitarbeiter, die MOVEit-Plattform zu nutzen, damit wir eine vollständige Transparenz hinsichtlich der Dateiübertragungen und Sicherheit über die Dateiverschiebungsvorgänge im Unternehmen erhalten.

WAYNE WATSON, Information Security Manager, NHBC

Shortcut Guide herunterladen

How Do You Know You Need Managed File Transfer? (in englischer Sprache)

Jetzt herunterladen

Einen MFT-Experten kontaktieren

Erfahren Sie, wie Unternehmen Probleme bei der Dateiübertragung mit MFT lösen konnten.

Anruf E-Mail