Neuigkeiten

MOVEit – System für die verwaltete Dateiübertragung

Kontakt Vertrieb Testversion Technische Daten

Neu bei MOVEit


Ipswitch Analytics

Ipswitch Analytics v2.0 verbessert die Überwachung von Dateiübertragungsaktivitäten mit neuen Funktionen wie:

  • Neue grafische Darstellungen für schnellere Einsichten durch dynamische Charts und Diagramme.
  • Verbesserte Verwaltung von automatisierten Aktivitäten von MOVEit Central durch vordefinierte Task-Gruppen. 
  • Plattform-Aktualisierungen zur Verbesserung von Sicherheit, Leistung und Compliance. 

Weitere Ressourcen:

Release Notes
Quick Start Guide
Admin Guide


MOVEit Central 9.0

Die neue Lösung MOVEit Central 9.0 erweitert die Automatisierung und Verwaltung von Unternehmenstransaktionen über IT-Teams und Wirtschaftsanalytiker hinweg mit zentralen neuen Funktionen und Aktualisierungen. Dazu gehören:

  • Erweiterter Zugriff von jeder Plattform bzw. von jedem Gerät aus mit der neuen HTML5-Benutzeroberfläche
  • Bessere Aufgabenorganisation und bessere Verwaltung von Unternehmenstransaktionen durch IT-Teams dank intuitiverer Navigation und Konfiguration
  • Wirtschaftsanalytiker mit entsprechender Autorisierung können jetzt automatisierte Aufgaben selbst überwachen, planen, freigeben und ausführen, ohne dass sie auf die IT angewiesen sind
  • Neue Plattformaktualisierungen:
    • .NET 4.5
    • Windows Server 2012 R2
    • SQL Server 2014
    • 64-Bit API

Einführung von Ipswitch Failover

Verwaltete Dateiübertragung ohne Ausfallzeiten und Datenverluste

Mit Ipswitch Failover vermeiden Sie Ausfallzeiten und Datenverluste und profitieren von einem einheitlichen Failover-Management. Maximieren Sie die Verfügbarkeit von MOVEit Managed File Transfer durch automatisiertes Failover. Ipswitch Failover bietet folgende Vorteile:
 

Failover rund um die Uhr

Rund um die Uhr zuverlässige Dateiübertragungen:

Einheitliches Failover-Management für MOVEit File Transfer (DMZ) Server, MOVEit Central, SQL Server und Windows-Dateiserver; das Failover auf sekundäre und tertiäre Server sorgt für maximale Dateiübertragungsraten. Keine einzelne Fehlerquelle und damit Betrieb rund um die Uhr.

Zuverlässige Dateiübertragung

Vermeiden von Datenverlusten für Geschäftskontinuität und Compliance:

Durch die getaktete Kommunikation zwischen primären und Failover-Servern werden bei Systemausfällen Datenverluste vermieden. Sekunden- bzw. minutenschnelles Failover innerhalb eines einzelnen Standorts oder auf einen Remote-Standort für die Notfallwiederherstellung

Automatisierung von Dateiübertragungen

Vereinfachung und Automatisierung von Dateiübertragungen:

Planbares und automatisiertes regelbasiertes Failover sorgt für einen kontinuierlichen Betrieb. Die Installation für lokales Failover erfolgt in nur einer Stunde. Keine zusätzliche Hardware und Software für die Lastverteilung sind erforderlich. Windows-Updates können ohne Ausfallzeit auf MOVEit MFT-Server angewendet werden.


Weitere Releases

  • MOVEit File Transfer (DMZ) Server 8.3 (22. März 2016): Release Notes

Shortcut Guide herunterladen

The Top 10 Reasons Organizations Turn to Managed File Transfer (in englischer Sprache)

Jetzt herunterladen

Einen MFT-Experten kontaktieren

Erfahren Sie, wie Unternehmen Probleme bei der Dateiübertragung mit MFT lösen konnten.

Anruf E-Mail